Ihr Forum für Groß und Klein Alle sind Willkommen
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micro-Ice
User
User
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 22.08.09
Alter : 24
Ort : Rheinland-Pfalz

BeitragThema: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   Sa Sep 12, 2009 5:05 pm

Ich bekomm in meiner Familie immer mehr mit das selbst dort sogar verschiedene Erziehungen durchgenommen werden. Perfektes Beispiel dafür sind meine Eltern. Meine Mutter hat Cheela sowas wie "Sitz", "Platz" und "Bei Fuß" nie beigebracht. Sie kann damit nichts anfangen und Cheela, dadurch das sie es nie gelernt hat, natürlich auch nicht. Sie haben ihre eigene Erziehung hergestellt. Cheela hört zwar auf ihren Namen aber führt keine Kommandos aus, doch sie kommen auch ohne ganz gut zurecht. Wenn ich mit Cheela gassi geh kann ich von ihr nicht das erwarten wie von meinen. Cheela hört zu 99 % (100 % kann man von einem Hund ja nie verlangen) aber alles ohne Signale. Ich weiß nicht wie meine Mutter das geschafft hat aber die zwei bilden ohne jegliche Kommandos ein super Team. Und sie sind alle beide damit zufrieden und es klappt bei ihnen auch.

Mein Vater ist dagegen etwas andester, der braucht Herausforderungen. Er ist der Typisch Hundehalter für den sein Hund nie ganz Austrainiert ist. Kim ist jetzt gerade mal 4 Monate alt (!) und beherrscht schon alle Grundkommandos. Sie bleibt sitzen/liegen bis man sie abruft und führt auch so jedes Kommando sauber aus. Für meinen Vater ist das jetzt schon etwas zu einfach und er will jetzt was neues ausprobieren, nämlich keine Sprachkommandos mehr sondern alles mit Handzeichen und mit Schnipszeichen.

Ich bin irgendwie was in der Mitte. Auf meine Erziehung bei Beethoven und Tricksie, vor allem Beethoven, bin ich Stolz wie Oska und rund um Zufrieden. Ich komm mit meinen Hunden super zurecht und das reicht mir. Sie beherrschen alle Grundkommandos und noch andere unwichtige Tricks. Aber das beste ist das ich mit ihnen an anderen Menschen/Hunde vorbei laufen kann ohne mich zu Schämen. Ich kann mich mit meinen Hunden zeigen und das genügt mir. Ich geb zu die Erziehung bei Beethoven war hart und es hat lange gedauert bis ich mit ihm dort angekommen war wo ich jetzt steh. Aber es hat sich gelohnt, ich konnte seine Aggression zwar nicht ganz unterbinden aber ich hab es geschafft sie in Maßen zu halten. Ich kann ihn in jeder Situation abrufen und kann sicher gehn das er keine Gefahr für andere darstellt. Als ich ihn bekam war ich 13 Jahre alt und hab es trotz seiner Aggression geschafft ihn zu Erziehen, und wenn ich ihn heute so seh bin ich Stolz auf das was wir gemeistert haben. Und für mich sind meine Hunde Austrainiert, mehr brauchen sie nicht zu können.

Was fürn Hundehaltertyp seit ihr so?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Koersche
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 08.07.09
Alter : 31
Ort : Geldern

BeitragThema: Re: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   Sa Sep 12, 2009 7:40 pm

Hmm Gute Frage!

Also meine Familie selber haben alle keinen Hund!
Ja und ich hmm wie soll ich es beschrieben....
Sie hört auf ihren NAmen und kann auch schon einige Tricks ,aber Ich bin keine die Ihren Hund dressiern will sondern er soll des nötigste können,dann ist gut.
Die andern sachen is Spass und beschäsftigung aber kein muss Wink
Meine ist nich Jung und kann deswegen noch nich alles aber ich arbeite dran Wink

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://foranimals.forumieren.com
Lischen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 08.07.09
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   Mo Sep 14, 2009 3:55 pm

Hallo,
also meine Mutter ist, dneke ich eher eine Halterin mit Durchsetzungs vermögen. Wenn Spike etwas nicht macht, bekommt er auch kein leckerlie und fertig. Vor ihr hat Spike deshalb auch mit am meisten respekt, da er weiß mit ihr kann man keine Scheiße machen.
Mein Vater ist eher der, der weniger zusagen hat. Er gehorcht ihm zwar doch durchgreifen kann mein Vater nicht wirklich.
Ich bin eher ein Mittelding von den beiden Wink

Mein brudre kümmert sich eher selten um ihn, daher gehorcht er ihm auch nicht gut, und denkt er sei nur sein Spielkumpel.

_________________
Ich &.....

GRÜßEN EUCH Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://Lisalix.beepworld.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   Mi Okt 28, 2009 9:01 pm

hallo,
meine ersten erfahrungen mit hunden habe ich mit 26 jahren gesammelt.
da habe ich meine frau kennen gelernt. vorher war da null !!!
meine eltern hatten (und haben) mit tieren nichts am hut. ich schlage hier sowieso in der familie aus der reihe.

aber zum thema.
unsere hunde waren und werden immer aus dem tierschutz sein. das bedeutet, sie haben eine vorgeschichte, sind teilweise grotten alt und eben erzogen oder nicht.
bsp. 1, unser früherer dsh, mit ca. einem jahr zu uns gekommen. den habe ich, das mache ich immer noch so, völlig mit ruhe erzogen. er mußte auch nicht angeschrieen werden, wie man das oft von den leidlichen tierhaltern so sieht. im gegenteil, ein ruhiges "sitz" oder "platz" und die welt war in ordnung.
genau so ist es mit unserm heutigen "rocco", dsh-mix. er war 3 jahre als wir ihn bekamen, ist sehr gehorsam und eben die schmusebacke schlechthin.
wer mal gucken will.....:

wer mal schauen möchte: klick hier

unser anderer kamerad, typisch weiblich, der husky mix. nun, der husky allgemein nimmt ja deine befehle zur kenntnis, kommt allerdings, wenn überhaupt, erst später mal darauf zurück. und genau so ist sie auch. aber, eben ein schmusestück durch un durch.

fazit, wir erziehen unsere hunde prinzipiell , sie müssen in der öffentlichkeit gehorchen. jedoch stellen sie für uns auch familienmitglieder dar....

micha & sein "rudel"[u]
Nach oben Nach unten
Fleckenteufel
User
User
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.11.09
Alter : 45
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   Sa Nov 21, 2009 5:50 pm

Sagen wir es mal so ,da mein verstorbener Schwiegervater mein Ausbilder auf dem Hundeplatz war ,mußte ich damals ja immer als "Vorzeige Modell" fungieren . Mit meinem verstorben Rottweiler Sam , habe ich die BH Prüfung abgelegt und sogar SchH 1 . Jetzt mach ich nix mehr , meine Hunde hören für den Hausgebrauch sehr gut . Luna lasse ich ohne Leine an einer Haubtverkehrsstraße laufen. Bei Fuß usw, Luke ist ja noch nicht so lange bei uns der kommt ja aus dem TH . kannte nix und konnte auch nix ,hatte angst vor allem und jeden . Dem mußte ich mit viel Gedult und Spucke alles beibringen. Aber nie mit Zorn oder Agression . Dazu bin ich nicht der Typ , okay zu den Wattebäuschchen werfern gehöre ich allerdings auch nicht . Ausserdem möchte ich meine Hunde als Familien Mitglied haben und nicht als Zirkuspferd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fleckenteufels-keksstube.de.tl
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?   

Nach oben Nach unten
 
Was für ein Hundehaltertyp seit ihr?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Gymnocalicium blüht seit Monaten
» Es ist schon eine Weile her...
» Amigo lahmt seit Wochen, was tun?
» Hilfe, mein Kater frisst nicht mehr!
» Bildertagebuch - Ron, hübscher "Mähnenwolf" mit tollen grünen Augen wartet seit 5 Jahren - sein ganzes Leben lang...VERMITTELT!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiertreff :: Hunde :: Hunde Erziehung-
Gehe zu: